Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Wie der Lebensraum für Tiere verschwunden ist

Logo http://bzonline.pageflow.io/wie-der-lebensraum-fur-tiere-verschwunden-ist

Zum Anfang

Laut den Daten von IT.NRW hat Borken eine Größe von 152,62 Quadratkilometern. In den Jahren von 2006 bis 2016 wuchs die Siedlungs- und Verkehrsfläche um 9,7 Prozent auf 27,98 Quadratkilometer. Dagegen nahm die landwirtschaftliche Fläche, in die sowohl Felder als auch Wiesen einbezogen werden, um 3,6 Quadratkilometer ab. Flächen, in denen Hasen und Fasane leben, auf denen Reh- und Schwarzwild Nahrung finden. Laut NRW-Umweltministerium geht im Land jeden Tag eine Fläche in der Größe von 14 Fußballfeldern verloren.

Die Borkener Zeitung hat Luftbilder, die vom Land NRW und dem Kreis Borken zur Verfügung gestellt werden, zu einem Zeitraffer verarbeitet. Dabei starten wir in der Stadt Borken mit einem besonderen Blick auf den Bereich Hovesath. Die Filme für die einzelnen Kommunen erstrecken sich über die vergangenen 61 Jahre. In dieser Zeit hat sich beispielsweise die Größe von Klein Reken mehr als verdoppelt. Auch in Heiden entstanden besonders im Norden zahlreiche Wohnsiedlungen und Gewerbeflächen.

Zum Anfang
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden